nlp.at - der oesterreichische nlp-server History change History change History change, auch change history oder changing history genannt, ist eine NLP-Technik, um die Emotionen, die Bewertung, die Deutung von Erinnerungen (die in der Gegenwart immer noch belastend sind) positiv zu verändern. (Dadurch soll ihr Einfluß auf die Gegenwart abgeschwächt werden). NLP geht davon aus, daß diese Aspekte von Erinnerungen prinzipiell (in einem gewissen Ausmaß) verändert werden können. Jede spezifische Erinnerung fokusiert die Aufmerksamkeit auf bestimmte Details, auf eine bestimmte Deutung. Diese Art der Fokusierung ist nur eine Art, eine bestimmte Erinnerung zu "betrachten". Die "Veränderung der persönlichen Geschichte" will den Fokus spezifischer Erinnerungen verändern. Dazu wird diese Erinnerung aktiviert, bewußt gemacht und mit Ressourcen angereichert.



Eine typische Anleitung geht so:

(1) Aktivieren und ankern Sie (bei einer anderen Person) ein belastendes Gefühl, das diese Person verändern will.
(2) Führen Sie diese Person mit diesem Anker innerlich zurück in die Vergangenheit.
(3) Sammeln Sie dabei Erinnerungen, wo dieses Gefühl aufgetreten ist, bis zu einer Erinnerung, die als erste Erinnerung gedeutet wird.
(4) Setzen Sie einen kräftigen Unterbrecher.
(5) Machen Sie eine doppelte Dissoziierung: z.B. die Person sieht sich selbst im Kino sitzen, wo auf der Leinwand die erste Erinnerung zu sehen ist.
(6) Reichern Sie die erste Erinnerung mit Ressourcen an, bis die Situation nachhaltig positiv verändert ist.
(7) Führen Sie die Person - der Erinnerungs-Kette entlang - zurück in die Gegenwart.
(8) Future Pace.
Übungsanleitung dazu


Ihr Kommentar zu diesem Stichwort