Gestalt ein geschlossenes Ganzes, dessen Teile in gegenseitiger Abhängigkeit stehen und das mehr darstellt als die Summe seiner Teile. Der Gestaltpsychologe Köhler definierte Gestalt "als solche Gebilde (Melodien, Raumgestalten, Gedanken), die als Ganze spezifische Eigenschaften haben und deshalb mit gutem Recht als Einheiten aufzufassen sind." Die Gestaltpsychologe behauptet, daß das Gehirn die Realität nur in Gestalten wahrnehmen kann. Als Beleg gelten u.a. die sogenannten Sinnestäuschungen, z.B. die bekannten Kipp-Bilder, bei denen immer eine andere Gestalt "wahrgenommen" wird.

Ihr Kommentar zu diesem Stichwort